diener electronic  |  Plasma-Surface-Technology Plasma Plasma systems Surface-Technology
german english spanish usa turkish italian french
russian polish czech chinese japonese taiwanese  
 
 
 Gas Plasma 
Wird ein Gas stark erhitzt, so können Temperaturen erreicht werden, bei denen die Atome so viel Energie haben, dass sie bei Stößen mit anderen Atomen ihre Elektronen verlieren. Es entsteht also ein Gas, in dem sich negativ geladene Elektronen und positiv geladene Atomkerne unabhängig voneinander bewegen. Solch ein Gas aus geladenen Teilchen heißt Plasma. Ein Gasplasma wird in der Praxis durch das Zünden einer Gasentladung erzeugt, z.B. durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung mit Hilfe von HF-Generatoren (HF-Plasma). Die Gasart bestimmt die Art des Plasmas: mit H2, O2, N2, Ar, NH3 generiert man ein Wasserstoffplasma, Sauerstoffplasma, Stickstoffplasma usw. Es sind auch Gasplasmen mit Gasmischungen möglich (z.B. N2/H2). (SH)

   
  Home | Plasmatechnik | Lexikon | FAQ | Plasmaanlagen | Dienstleistungen | Links/Vertretungen | Referenzen | Messen | Kontakt | Anfahrt | Stellenangebote | Wir über uns | Infocenter / Presse
  © 2008 Diener electronic GmbH + Co. KG